Anwendung von WOOD.PROTECTOR

Deutsch // English

Wood Protector kann mit Pinsel oder Rolle aufgetragen oder gesprüht werden. Bei einer Applikation mit luftdruckbetriebenen Sprühvorrichtungen empfiehlt es sich Wood.Protector zu 6-8% mit Wasser zu verdünnen. (siehe Technische Details)

 

Wood.Protector muß kräftig durchmengt werden bevor das Produkt aufgetragen werden kann!

 

Um Verluste zu vermeiden, achten Sie darauf Wood.Protector nicht bei starkem Regen und möglichst vor Wind geschützt zu sprühen (nach erfolgter Aushärtung ist das Produkt nicht mehr abwaschbar).

 

Applizieren Sie Wood.Protector keinesfalls auf gefrorenes Holz! Wood.Protector kann keine ausreichende Bindung mit gefrorenen Materialen eingehen und wird in Folge abblättern. Wir gewährleisten keine Funktionalität bei der Anwendung unseres Produkts unter 0°C!

 

 

 

Bei speziellen Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren - wir helfen Ihnen gerne weiter!

IBC - Sprühanwendung Kurzanleitung
Comic & Beschreibung : Die Anwendung von Wood.Protector aus dem IBC in Kombination mit IBC-Rührer und mobilem Sprühsystem!
WOOD PROTECTOR Kurzanleitung IBC v3.pdf
PDF-Dokument [230.1 KB]
Mobiles Sprühsystem

Mobiles Sprühsystem:

 

Das von uns angebotene Sprühsystem mag simpel erscheinen – und das ist es auch!

 

Wir sind der Meinung dass die einfachsten Lösungen die besten und effizientesten darstellen. Unser mobiles Sprühsystem ist eigens für die Applikation von Wood.Protector gebaut worden und gestaltet sich sehr einfach in der Bedienung (5 Schritte - siehe unten).

Es wird von uns aus hochwertigen Materialen gebaut und ist daher äußerst robust und langlebig. Zudem lässt sich das Gerät einfach reinigen, ist wartungsfrei und rostet nicht.

 

ZUSÄTZLICH BENÖTIGT: Das Sprühsystem benötigt eine Druckluftzufuhr. Ein Druckluftanschluss (min 6,5 bar) ist daher zwingend für die Inbetriebnahme dieses Geräts erforderlich. Bitte überprüfen Sie im Vorfeld ob ein solcher in Ihrer Firma zu Verfügung steht.

 

ANWENDUNG:

  1. Befüllen Sie den Kunststoffcontainer mit Wood.Protector. Zur Optimierung des Sprühverhaltens fügen Sie 6-8% Wasser (1,5-2 Liter auf 1 Kübel (25kg)) hinzu, um eventuelle Verstopfungen der Sprühdüse zu vermeiden. Tipp: Füllen Sie das Wasser direkt in den leeren Wood.Protector-Kübel um verbliebene Reste aus dem Kübel zu bekommen! 
  2. Setzen Sie den Verschluß mit der Rühreinheit auf den Vorratsbehälter auf. Schließen Sie die Rühreinheit an das Stromnetz an und schalten Sie diese 5-10 Minuten ein, um das Produkt ausreichend zu durchmengen. Ändern Sie gegebenenfalls die Drehrichtung des Rührers um eine optimale Durchmengung zu gewährleisten.
  3. Schalten Sie die Rühreinheit aus, stecken Sie diese ab und fahren Sie mit dem Sprühsystem zu dem Holz welches Sie besprühen wollen.
  4. Verbinden Sie den Druckluftschlauch mit dem Sprühsystem und beginnen Sie mit dem Auftragen des Holzschutzes.
  5. Nach Beendigung des Sprühvorganges sollten Schlauch und Sprühpistole sofort mit Wasser gereinigt werden. Zur Innenreinigung des Schlauches und der Sprühdüse schließen Sie das Ventil unten am Container, nehmen den Schlauch ab und stecken Ihn in ein Behältnis mit Wasser. Betätigen Sie die Sprühdüse für min. 30 Sekunden um das Wasser durchzuleiten. Wenn das durchgeleitete Wasser keine Färbung mehr zeigt, beenden Sie die Reinigung und verbinden den Schlauch wieder mit dem Container.

Rührwerk für IBC

 

Wie das von uns angebotene Sprühsystem, ist auch unser Rührwerk simpel und robust!

 

Wood.Protector sollte vor der Applikation optimal durchmengt werden. Wir bieten unseren Kunden mit dem, von uns modifizierten, Rührwerk eine praktische und günstige Lösung Wood.Protector direkt im IBC zu durchmengen. 

 

ZUSÄTZLICH BENÖTIGT:

Stromanschluß 230V

 

ANWENDUNG:

Das Rührwerk wird oben auf die Einlassöffnung des IBC aufgesetzt und zur Stabilisierung am  Metallrahmen verankert. Nach verbinden mit dem Stromnetz (Standard 230V), das Gerät einschalten und einige Minuten (Abhängig vom Füllstand des IBC) laufen lassen. 

Nach erfolgter Durchmengung das Rührgerät entfernen, die Einlassöffnung des IBC schließen und den Rührstab mit (heißem) Wasser säubern. 

Abbildung: Der mitgelieferte Rührstab ist wesentlich länger, mit Rotationselementen modifiziert und entspricht somit nicht dem Beispielfoto.

Hier finden Sie uns

Adresse

Liquid Solutions e. U.

Mag. Kollwig Gregor
Betriebsgebiet Süd Straße C 8
3071 Böheimkirchen

Telefon:

+43 650 6621766

Email:

Email

Formular